Vorabinformation: Neue Gebührenordnung für die Hamburger Lehrerbibliothek ab 01.04.2017

Der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg hat zum 01.04.2017 eine neue Gebührenordnung für die Hamburger Lehrerbibliothek erlassen. In der Gebührenordnung sind auf der Grundlage des Hamburgischen Gebührengesetzes die von der Lehrerbibliothek zu erhebenden Benutzungs- und Verwaltungsgebühren festgeschrieben.

An den grundlegenden Benutzungsgebühren ändert sich nichts. Bitte beachten Sie aber, dass die Gebührenerhebung für Leihfristüberschreitungen nach dem Modell anderer wissenschaftlicher Bibliotheken Hamburgs von Verzugsgebühren auf Säumnisgebühren umgestellt wird. Dies bedeutet mehr Transparenz, da die Säumnisgebühren der Lehrerbibliothek  jederzeit im Nutzerkonto sichtbar sind und schneller eine Benachrichtigung erfolgt, wenn die Leihfrist eines Mediums abgelaufen ist.

In der Gebührenhöhe für die Überschreitung der Leihfrist erfolgt eine Anpassung an bundesweite Standards. Ein Grund hierfür sind die zum Teil erheblichen Leihfristüberschreitungen auch vorgemerkter Medien, die anderen Nutzerinnen und Nutzern der Bibliotheken den Zugang zu den entsprechenden Medien vorenthalten. Mit der Anpassung ist daher eine neue Staffelung verbunden, bei der sich die Gebührenhöhe pro Woche der Leihfristüberschreitung erhöht. In der ersten Woche nach dem Ablauf der Leihfrist bleibt es bei einem Euro pro verspätet zurück gegebenem Medium. Danach entwickelt sich die Staffelung wie folgt:

Ab der zweiten Woche 2,- € zusätzlich
Ab der dritten Woche 3,- € zusätzlich
Ab der vierten Woche 4,- € zusätzlich
Ab der fünften Woche 5,- € zusätzlich
Ab der sechsten Woche 6,- € zusätzlich

Maximal fallen damit pro Medium 21,- € an. Der Maximalbetrag lag bisher bei 21,50 €, wurde aber erst nach längerer Zeit erreicht.

Bitte beachten Sie, dass die neue Gebührenordnung für alle Medien gilt, die sich am 01.04.2017 in der Ausleihe befinden, auch diejenigen, deren Leihfrist bis zum 31.03.2017 schon abgelaufen ist.

Die endgültige Umstellung werden wir noch einmal rechtzeitig ausführlich ankündigen, um Ihnen die Gelegenheit zu geben, die Medien mit abgelaufener Leihfrist noch zu den alten Konditionen zurückzugeben.

Die generellen Regelungen zur Ausleihe und Verlängerung bleiben wie sie sind. Die überwiegende Mehrheit der Nutzerinnen und Nutzer der Lehrerbibliothek ist also von der Anpassung der Gebührenordnung nicht betroffen.